SW Hultrop
                            We are black we are white, we are Hultrop dynamite ...                                          
 


Unsere "Zweite" startet in die B-Liga-Vorbereitung

Einige Neuzugänge konnten beim Trainingsauftakt begrüßt werden. Trainer Uli Thomas ("Tubi") setzt auf eine sichere Abwehr .... weiter 

Es werden für die Vorbereitung noch Testspielgegner gesucht. Bei Interesse bitte bei Uli Thomas melden (0171-6286082)


5:0 Sieg im dritten Testspiel gegen RW Vellern 

Wieder ein deutlicher Sieg, trotzdem sieht Coach Sellemerten noch einige Schwächen. Zu viele Chancen wurden zugelassen, eine Trainingseinheit vor dem Spiel könnte aber mit ein Grund gewesen sein. Die Tore erzielten Hake, Edler, Wilczek und 2x Bonk.


 

7:1-Sieg im zweiten Test gegen Westf. Soest II

Coach Dirk Sellermerten nicht 100% zufrieden .....weiter


Trainer Sellemerten's Premiere mit 5:1 Sieg 

Gelungener Start in die Testspielwochen für unsere "Erste" ......weiter



(Quelle: Soester Anzeiger)

 Trainingsauftakt an der Windmühle 

Am Sonntag um 11 Uhr startet unsere "Erste" mit der Saisonvorbereitung auf ihre zweite Bezirksliga-Saison.  

Im Vordergrund stehen dabei aber natürlich die Vorstellung des neuen Trainers und der Neuzugänge. Fans, Freunde und Gönner sind zu diesem Termin herzlich eingeladen.

Dirk Sellemerten neuer Trainer bei SW Hultrop

Ehemalige Coach des Landesligisten RW Mastholte heuert im Kreis Soest an

Dirk Sellemerten (48), im April vorzeitig beim Landesligisten RW Mastholte ausgeschieden, ist neuer Trainer bei SW Hultrop. Der Bezirksligist aus dem Kreis Soest musste kurzfristig reagieren, weil der ursprünglich verpflichtete Sebastian Wessel zusätzlich die Position als Torwarttrainer bei Roland Beckum übernahm, was der Verein nicht akzeptierte.

 

Quelle : fupa.net

Bericht/Stimmen zur Einteilung der Bezirksliga 7

Quelle: Soester-Anzeiger.de


Die vier "Soester" Bezirksligisten können sich auf einige Derbys freuen. Kreisliga A-Meister SG Oestinghausen stößt in der Bezirksliga 7 zum bisherigen Trio SV Westfalia Soest, RW Westönnen und SW Hultrop. Insgesamt zwölf kreiseinterne Duelle wird es somit geben. Ansonsten gibt es auch wieder viel Fahrten nach Hamm. Neu in der Liga sind außerdem Der SuS Ennigerloh (Kreis Beckum), der SuS Cappel (Kreis Lippstadt) sowie der FSC Rheda und der SC Wiedenbrück (beide umgruppiert aus Bezirksliga 2). Gespielt wird in einer 16er Liga. Nicht mehr dabei ist der TSC Hamm, der in die Staffel 8 umgruppiert wurde.

„Das ist ja super. Damit ist unser Wunsch berücksichtigt worden", freute sich Oestinghausens Sportlicher Leiter Dirk Schneller.

Hultrops Sportlicher Leiter Alex Pahl meinte: „Das ist sehr gut. Jetzt haben wir die Derbys, auch Ennigerloh kenne ich sehr gut aus früheren Zeiten in der Lippborger Jugend. Außerdem ist erfreulich, dass es eine 16er-Staffel ist und es somit nur drei Absteiger gibt."

Dass alle heimischen Mannschaften in einer Liga sind, bewertet auch Wolfgang Brotte, Sportlicher Leiter beim SV Westfalia Soest, positiv: „Die Derbys sind immer eine schöne Sache!“

Die weiten Fahren nach Osten stößt bei allen vier heimischen Bezirksligisten nicht auf viel Gegenliebe. Vor den weiten Fahrten graut es auch Westönnens Klaus Borschel ein wenig. „Von der Fahrerei her wird das blöd“, meint er. Mit Cappel und Ennigerloh hätte man rechnen können, doch dass es bis nach Wiedenbrück gehen würde, hätte er nicht gerechnet. Auf der anderen Seite überwiegt die Vorfreude auf die Derbys: „Soest, Hultrop und jetzt auch Oestinghausen – das ist eine schöne Sache.“ Insgesamt erwartet Borschel eine sehr ausgeglichene Liga, eine Übermannschaft sieht er nicht.



Zur neuen Bezirksliga-Einteilung geht es hier >