SW Hultrop
                            We are black we are white, we are Hultrop dynamite ...                                          

 Das 1. Stadionheft zur Bezirksliga-Saison 2016/2017 >

 

 

Ämtertausch bei SWH

 

Frank Schenkel übernimmt nach einstimmiger Wahl den Vorstandsvorsitz beim Sportverein SW Hultrop. Sein Amtsvorgänger Egbert Asseburg, übernimmt, um seine langjährigen Erfahrungen weiterein ein zu bringen, Schenkels Amt des stellvertretenden Vorsitzen. 

Auf der gut besuchten Jahreshauptversammlung im vereinseigenen Sportlerheim an der Windmühle zeigte sich einmal mehr, das Vereinsleben bei SW Hultrop groß geschrieben wird.


In geselliger Atmosphäre passierten die Tagesordnungspunkte ohne Beanstandungen die Versammlung. Für die Tanzabteilung „Jellicals“ berichtete Dorothee Flecke von den Jahresaktivitäten, für die Fußballjugend, die mit einer eigenen E-Junioren langsam wieder ersteht, Peter Thomas, der sich in Art und Präsentation ganz an Franz-Werner Thomas orientierte und humorvoll und unterhaltend alles Wesentliche berichtete.

Aber auch Franz-Werner Thomas fesselte einmal mehr sein Publikum. Während er Alte Herren und zweite Mannschaft ob der gezeigten, eher schlechten Leistungen richtig heftig abkanzelte, fand er für die erste Mannschaft, die sehr erfolgreich spielt, nur Worte des Lobes.

Finanziell gut aufgestellt, ein Vorstand, der bei den anstehenden Wahlen noch einmal auf insgesamt 22 Personen mit arbeitsteiligen Aufgabenbereichen aufgestockt wurde, stabile Mitgliederzahlen und ein schmuckes, mit viel Eigenleistung hergerichtetes Vereinsheim lassen die Hultroper optimistisch in die Zukunft gehen.

Eine Satzungsänderung, nach der der Verein auch kulturelle Veranstaltungen in seinen Vereinszweck aufnimmt, wurde einstimmig angenommen. Geehrt wurden zudem die 50-Jahre-Jubilare Franz Biesterfeld, Heinz Elberg, Heinrich Heimann und Norbert Lutter sowie die 25-Jahre-Jubilare Frank Schenkel und Reinhard Sauermann.

 

 


Quelle: Soester Anzeiger / Foto Tusch